Mein Leben - oder wie sich das nennt












myblog.de/faultier

powered by
myblog.de











Selbstzerfall

Traurigkeit umschließt mein Herz,
sie frißt es auf -
Ich bin allein,
Ich tu mir weh,
Es tut mir weh

Die Stille frißt die Gedanken,
ich bin leer -
Ich liege da,
Ich starre mich an,
alles tut weh

Die Dunkelheit kriecht,
erstarkt im Selbstzerfall
Ich schwinde,
Ich gehe auf in Dunkelheit,
bin ich noch da?

Winter 2001


Das Licht im Dunkel

Das tiefe Herz liegt still
am Grunde eines Sees
Das schwarze Wasser träumt von Macht,
will zerstören, was gewachsen
Mein schlagendes Herz,
rot, ein Fanal in Schwärze
und wendet ab, was dunkel ist

Es ist gut, schlägt für das Leben,
dass sich hier nicht jemand täusche,
weil selbst in tiefster Dunkelheit das Gute überlebe
gewiss, so ist es, wird es sein,
das Herz es steiget auf im Glanze
in die Freiheit
aus dem Wasser
in den hellen Sonnenschein

Winter 2001


Depression

Vergiss jeden Satz, den ein Mensch zu dir gesagt hat, denn er bedeutet nichts.
Vergiss jeden Mensch, der dir etwas bedeutet, denn es ist nur Illusion. Vergiss jedes Lächeln, das du je gesehen, denn es ist falsch.
Vergiss jede liebevolle Berührung, denn sie verging.
Vergiss den Anblick, denn er macht dich krank.
Vergiss den Geruch, denn er ist nichtig.
Vergiss den Tag, denn er ist fort.

unbekannt









Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Daten dieses Weblogs ist der Autor. dein kostenloses Weblog bei myblog.de! Gratis bloggen bei
myblog.de